Unser Schützenfest am 19./20.08.2017 Sitemap Impressum Home

Das Schützenfest 2017 begann am Samstag, den 19. August um 15:00 Uhr mit den Schießwettbewerben der Schüler und Jungschützen.

Hier holten sich den Titel des Schülerprinzen Joel Vollbrecht und den Titel der Jungschützenprinzessin  seine Schwester Justin Vollbrecht. Unter großem Jubel errang Günter Schmitz den Vereinsvogel für die KG Greesberger. Den Titel des Bürgerkönigs errang nach hartem Wettstreit Robert Milz, der den Vogel von der Stange schoss.

Pünktlich um 18:30 Uhr setzte sich der Festzug unter den Klängen des Tambourcorps "Einigkeit" Kommern sowie des Musikvereins St. Martin Eicks in Bewegung. Auf dem Wingert wurden die Majestäten abgeholt und dann sollte der Zug durch den Ort weiter gehen. Ein heftiger Platzregen zwang jedoch alle Beteiligten dazu in erreichbarer Nähe Schutz zu suchen. Dies ist nicht allen gelungen. Ziemlich durchnässt ging es, der Himmel hatte tatsächlich wieder ein leichtes blau zustande gebracht, weiter zum Stollen.

Der Festzug änderte etwas seinen normalen Weg und zog mit Musik in den Stollen. Trotz nasser Kleidung herrschte hier eine super Stimmung, aber der Rest des Zug Weges musste noch abgearbeitet werden und so ging es weiter zum Arenbergplatz wo sich "Dat jesamte Schmölzje" an der von der Königin gesponserten Fleischwurst gütlich tat.

Ohne Unterbrechung kam der Zug dann an der Bürgerhalle an in der dann mit dem Duo Happy Heart bis in den frühen Morgen das Tanzbein geschwungen wurde. Absoluter Höhepunkt des Abends war wie immer das große Feuerwerk, das um 22:30 Uhr losging und 20 Minuten lang den Himmel über Kommern erhellte.


Der Sonntag begann für einige Schützen sehr früh, denn es mussten die Hinterlassenschaft der Samstagnacht beseitigt werden, Kehren Putzen, Reinemachen stand auf dem Programm.

Auch in der Kommerner Kirche wurde zur frühen Stunde eine Figur des Schutzpatrons der Schützenbruderschaft des Hl. Sebastianus für die Messe aufgestellt.

Die Schützenmesse wurde von unserem Präsidenten Prof. Dr. Dr. Hans F. Fuhs zelebriert. Im Anschluss erfolgte die Kranzniederlegung beim Ehrenmal am Fuße des Kommerner Kirchberges.

Mit dem Kommerner Tambourcorps ging es zur Halle um sich mit ein paar Bierchen auf den Festzug zu Ehren der amtierenden Majestäten zu stärken. In diesem Jahr begleiteten den Festzug das Tambourcorps Kommern, der Musikverein Eicks, die Bergmannskapelle aus Mechernich sowie erstmals der Musikverein Waldlust Glehn. Unsere befreundeten Bruderschaften aus Bürvenich, Bad Münstereifel, Euskirchen, Rövenich und Schwerfen nahmen mit großen Abordnungen am Zug teil. > mehr


> Bericht des Kölner Stadt Anzeiger vom 22. August 2017

 
  Kalender Seitenanfang